Die Entstehung stadtischer Institutionen in den bohmischen Landern begann in den ersten Jahrzehnten des 13. Jahrhunderts. Bestimmend waren dabei herrscherliche Stadterhebungen durch die Zuteilung einer Stadtverfassung, durch welche sich diese Stadte deutlich von anderen Siedlungstypen unterscheiden lassen. Als institutionelle Stadte waren sie durch vier Grundelemente gekennzeichnet: die stadtische Freiheit, den Stadtfrieden, das Stadtrecht und die Stadtverfassung auf korporativer Grundlage. Jiri Kejr untersucht in seinem Buch die Erhebung und Verfassung der bohmischen Stadte im europaischen Vergleich, er stellt ihre grundlegenden Einrichtungen - u. a. Verwaltung, Gericht und Markt - sowie das Burgertum als Trager des stadtischen Lebens dar und schildert ihren schnellen, erfolgreichen Aufstieg.

Suchen Sie eine PDF-Version des Buches Die mittelalterlichen Städte in den böhmischen Ländern durch von Autor Jiří Kejř? Glücklicherweise haben wir die PDF-Datei bei drnails.cetarmassage.com auf unserem Server. Klicken Sie unten auf den Download-Button, um ihn kostenlos herunterzuladen und sparen Sie Ihr Geld. Achtung, auf einigen unserer Server müssen Sie sich möglicherweise registrieren, bevor Sie das PDF herunterladen können.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link